Info & Buchung unter Tel: 04721-667 600

Reederei Cassen Eils erweitert Flotte

>> Pressetext als PDF

Die Reederei Cassen Eils aus Cuxhaven erweitert ihre Flotte um ein Ausflugsschiff. Es wird künftig ab der Alten Liebe in Cuxhaven zu Fahrten auf der Elbe bis nach Brunsbüttel, zu den Seehundsbänken und zu exklusiven Charterfahrten eingesetzt. 

Das Schiff fuhr bislang auf der Schlei an der Ostsee, zuvor war es in Bremerhaven unter dem Namen „Lale Andersen“ im Einsatz. Das 1999 im niederländischen Maasbracht bei der Schiffswerft P.H. Tinnemans & ZN.BV gebaute Schiff ist für 200 Personen zugelassen. Es verfügt über zwei Salons auf zwei Decks und einen Außenbereich. Ein „Highlight“ im wahrsten Sinne des Wortes ist das Dach des oberen Salons, welches vollständig geöffnet werden kann. Zur Bewirtung der Fahrgäste verfügt das Schiffe über eine Bordgastronomie und eine Bar. 

Das 26,6 m lange Schiff ist mit zwei Hauptmotoren von je 190 KW Leistung und einem Bugstrahlruder ausgestattet, was besonders gute Manövereigenschaften bietet. Kapitän Ewald Bebber erklärt: „Wir konnten uns bei einer Probefahrt auf der Schlei von den guten technischen Eigenschaften überzeugen“ - „und wir freuen uns über den Neuzugang in unserer Flotte“, ergänzt Reedereigeschäftsführer Peter Eesmann. Das Schiff erhält den neuen und traditionsreichen Namen „Atlantis“. Die Namensvorgänger „Atlantis I“ waren 1954 bis 1969 und „Atlantis II“ zuletzt bis Dezember 2015 als Helgolandschiffe bei der Reederei Cassen Eils im Einsatz und haben die Reederei und den Helgolandverkehr geprägt. Über die Kaufsumme des Neuzugangs wurde Stillschweigen verabredet. 

Das Schiff soll bis Mitte Dezember nach Cuxhaven überführt und nach Durchführung routinemäßiger Wartungsarbeiten ab Ostern von der Alten Liebe in Einsatz kommen. 

Reederei Cassen Eils 

Cuxhaven, 24/11/2017