Info & Buchung unter Tel: 04721-667 600

Seebäderschiff „Fair Lady“ überzeugt durch neues Design

>> Pressetext als PDF

Nun ist auch die Dritte Dame im Helgolandverkehr mit frischen Farben ausgestattet, denn in Anlehnung an MS „Helgoland“ kam auch auf MS „Fair Lady“ der gestreifte Cassen‐Eils‐Stoff in Einsatz. „Es sollte eine Atmosphäre wie in einem Strandkorb erzeugt werden“, erklärt Dr. Bernhard Brons, einer der Geschäftsführer der Reederei Cassen Eils.
Gemeinsam mit seinem Geschäftsführer‐Kollegen Peter Eesmann schaut Brons voller Stolz in die Runde, denn der Hauptsalon auf dem Helgolandschiff ist nicht mehr wieder zu erkennen. „Qualität zahlt sich aus“, erklärt Eesmann. Während des Werftaufenthaltes auf der Mützelfeldwerft in Cuxhaven, wurde der Hauptfahrgastsalon komplett erneuert. Alles wirkt nun unglaublich modern und frisch. Anders als bei MS „Funny Girl“, wo aus ein paar Polstern eine Kompletterneuerung wurde, hat man sich hier bewusst für die Renovierung entschieden. Eesmann verrät: „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Salon‐ Erneuerung auf dem Schwesterschiff bei den Gästen sehr gut angekommen ist.“ Grund genug, um eine Kernsanierung vorzunehmen. Der Hauptsalon von MS „Fair Lady “ erstrahlt nun in einem frischen Design mit gestreiften modernen Polstern, begleitet von Tischen in Birken‐Optik. Die neue Wandgestaltung orientierte sich an Blau‐ und Aqua‐Tönen. Weiterhin wurde im Mittelschiff ein Sitzbereich mit Lounge‐Charakter geschaffen und im Bereich der Gastronomie die Geräte erneuert, um z.B. Gästewünschen nach Kaffeespezialitäten gerecht werden zu können.
Großen Dank richtete Eesmann dabei an die Mannschaft, die das Schiff die ganze Werftzeit begleitet hat. „Unser Kapitän Torsten Diekmann hat nicht nur mit der Werft und dem Germanischen Lloyd die „Große Klasse“ für das Schiff erneuert, sondern war nebenbei auch noch Baustellenleiter“, sagt Eesmann. Eine besondere Herausforderung war dies für die Tischlerei Otten aus Cuxhaven, denn an Bord war laut Eesmann nicht ein rechter Winkel zu finden. Und auch der Polsterbetrieb Wohltmann sowie alle anderen Betriebe haben laut Eesmann alles gegeben, um das Schiff schnellstmöglich wieder in Fahrt zu bringen. Weiterhin wurden die Rettungsboote auf MS „Fair Lady“ gegen ein modernes Rettungsmittelsystem getauscht. Dieses ist nach Aussage der Reederei effektiver und für die Mannschaft im Ernstfall leichter zu handhaben. Hinzu kommt, dass dadurch Gewicht reduziert werden konnte und für die Fahrgäste mehr Raum geschaffen wurde.

Honoriert wurde das Engagement der Reederei durch geladene Gäste und insbesondere durch Bürgermeister Paul Bödeker und Dr. Ralf Meyer aus dem Referat für Wirtschaft. Seit 2011 ist die Reederei Cassen Eils am Standort Bremerhaven vertreten und das Angebot bei den Gästen etabliert. „Wir freuen uns über das Engagement der Reederei Cassen Eils – eine Fahrt nach Helgoland gehört für unsere Gäste einfach dazu“, erklärt Bödeker.
Jährlich werden ab der Seebäderkaje in Bremerhaven rund 60.000 Gäste befördert. „Etwa 70% davon sind Tagesgäste, die restlichen 30% reisen mit Koffern“, sagt Eesmann. Sehr beliebt ist auch das Kombiangebot mit Flug und Schiff gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen OFD Ostfriesischer‐Flug‐Dienst GmbH. Das Unternehmen feiert in diesem Jahr 50 Jahre Helgolandverkehr, bis 2016 war man dabei dem Standort Bremerhaven treu. „Seit zwei Jahren fliegen wir nun ab Nordholz“, ergänzt Brons, „die Umstellung war schon eine Herausforderung, aber nun haben wir uns am neuen Standort gut eingelebt.“

Das Schiff

MS „Fair Lady“ wurde 1970 als erstes von drei annähernd baugleichen Seebäderschiffen von der Mützelfeldwerft in Cuxhaven gebaut. Charakteristisch für diese Baureihe (u.a. Schwesterschiff „Fair Lady“) ist ein über die Rumpflänge verlaufender Knick. Bis ins Jahr 2000 wurde es für Ausflugsfahrten auf Nord‐ und Ostsee sowie für Einkaufsfahrten der Reederei eingesetzt. Mit knapp 69 m Länge und gut 10 m Breite ist es für maximal 799 Passagiere zugelassen. Das bis zu 19 Knoten schnelle Schiff wird von einer 8köpfigen Besatzung manövriert.

Reederei Cassen Eils

Die Reederei Cassen Eils wurde 1952 durch Cassen Eils gegründet. Sie ist die älteste Reederei im Inselverkehr von und nach Helgoland. Die Weiße Flotte der Reederei besteht aktuell aus MS „Helgoland““, MS „Funny Girl“, MS „Fair Lady“ sowie MS „Flipper“ und MS „Atlantis“. Mit den Schiffen werden Schiffsreisen ganzjährig von Cuxhaven sowie saisonal ab Bremerhaven und Hooksiel sowie Büsum nach Helgoland sowie von Cuxhaven nach Neuwerk und Fahrten zu den Seehundbänken angeboten.

Cuxhaven, den 05/06/18

Reederei Cassen Eils GmbH